der nebel und der smog der stadt liegen über den straßen
dort oben, auf einem hügel, steht eine villa
die fenster sind vernagelt, einige eingeschlagen
der garten wurde schon seit mehreren jahren nicht mehr bearbeitet
keine blume sprießt, nur laub und unkraut
die bäume hängen tod da, das leben wurde hier ausgesaugt
and der verriegelten tür machen sich 4 menschen zu schaffen
nachdem das schloss geknackt wurde, zwängen sie ihre schmalen körper durch den spalt
man hört sie kaum auf dem boden gehen, es wird niemanden auffallen

einer von ihnen ist tod, der fünfte im bunde
sein lebloser körper wird von den anderen getragen, die arme hängen hinunter
keine ader wird mehr mit durch durchflutet, das herz schlägt nicht mehr

ein verrosteter alter plattenspeiler in der ecke spielt alte saxophonmelodien
keiner der 4 lebenden weint
alle stehen sie da um den leblosen körper
sein tot trat vor 4 minuten ein...






mit einem herzmassagegerät versuchen sie ihn wiederzubeleben
die augen schlagen auf, schweres atmen.
er lebt

Kommentare:

  1. Mach was aus deinem Schreibtalent.

    AntwortenLöschen
  2. neue adresse http://thingiwouldliketosay.blogspot.com/

    ich bin dumm ich ,habe sie geänder ohne zuwissen,dass da keiner mehr zugriff drauf haben wird -.-
    son scheiß

    AntwortenLöschen

FOLLOWERS