es gibt orte, die bleiben solange du da bist,
immer gleich. nichts ändert sich. immer wenn du dorthin kommst,
ist es so, wie es gestern war, wie es vor einem monat war, wie es vor 10 jahren war.
kennst du solche orte? ich schon.
immer wenn ich dort bin, fühle ich mich seltsam.
alles ist so gleich, dabei ist nichts gleich -
ich selbst verändere mich, meine lebenssituation verändert sich
doch nur in diesem einen monemt, kommt es mir fast sovor,
als würde ich mit 1000 meiner jüngeren ichs den selben moment (durch-)leben.
von jedem tag, der verging, an dem ich hier war, ist eines dieser ichs da
wie ein lebendiges tagebuch, mit allen erinnerungen, eindrücken, gefühlen, trauer.

und während ich hier so stehe und auf das plakat starre, dass harry potter 7.2 anprangert, denke ich mir nur, wie schnell die zeit vergeht. eine ganze ära nimmt ihr ende, die mich geprägt hat (nennt mich freak, haha) und während all meine lieblingshelden dort sterben, wird mir bewusst, dass zeit die größte macht auf erden ist.
und das im wahrsten sinne des wortes.
ich verabschiede mich von meinen frühreren ichs, denn ich muss mich beeilen.

in fünf minuten kommt die bahn.

Kommentare:

  1. ich liebe deine texte,dein alles & dich dich dich ♥♥

    AntwortenLöschen
  2. wie wundervoll ist das bitte?

    AntwortenLöschen

FOLLOWERS