ich war süchtig nach dir.

ich wollte dich trinken
wie alkohol
jeden tag ein bisschen mehr.
gabst mir dieses wärmende gefühl,
ich konnt nicht mehr ohne.

ließt mich den schmerz vergessen
und die narben verblassen
pulsiertest in meinen vehnen
und fülltest mich mit leben.

doch dann warst du es,
der mich auf kalten entzug setze.

Kommentare:

  1. passt mal wieder perfekt zu meiner lebenssituation.

    AntwortenLöschen
  2. mein sebi
    ich hab deine nummer nicht

    AntwortenLöschen

FOLLOWERS