jeden morgen
spüle ich die gleichgültigkeit
mit 3 tassen schwarzen kaffee
tief hinunter in die leere
meines daseins.

stopfe mich voll mit
aufgerauchten kippenstummeln,
sauge kalte winerluft ein
in der hoffnung
sie würde mich wieder mit leben füllen.

doch was bleibt
ist eine gänsehaut
und ein riesiges loch
tief in mir
welches auch du nicht füllen kannst.

wirst mir geben,
was du hast
bis am ende auch von dir
nichts
mehr übrig bleibt.

Kommentare:

  1. ich liebe deine letzten absätzen immer am meisten, ich weiß gar nicht warum, aber das sind einfach die besten!

    AntwortenLöschen

FOLLOWERS