identitätskrise

du guckst in den spiegel
die glatte oberfläche spiegelt dich selbst wieder
du kannst jede pore sehen
du kannst dich selber identifiziren
du weißt wer du bist.

würde ich vor einem spiegel stehn,
müsste ich mit der faust reinschlagen
in den vielen kleinen teilen spiegel ich mich
man kann sie zusammen setzen, doch man wird immer ihre risse sehn
die verwirrtheit macht sich breit, während das blut von meinen händen tropft
warum dieses leben?
diese leben, das mich zerstört

warum kann ich nicht auch einen glatten spiegel haben?
warum kann ich mich nicht so sehn wie ich bin?
vielleicht es einfach nicht meine bestimmung.
noch nicht

Kommentare:

  1. ach du scheiße, wie gut

    AntwortenLöschen
  2. angst vor dem punkt, an dem eine steigerung unmöglich ist
    fällt das ganze leben dann steil bergab?

    AntwortenLöschen
  3. diese marie... ist übelst das opfer

    AntwortenLöschen
  4. also ich finds schlecht

    AntwortenLöschen

FOLLOWERS