es ist,
als würde man versuchen
rauch zu fangen.
der erlesene schmerz,
jemand' haben zu wollen,
der unerreichbar ist.
du bist der vodka,
der so stark im hals brennt,
dass ich das gefühl habe,
ich erblinde.
du bist das nikotin,
dass sich sanft seinen
weg durch meine lunge bahnt.
ich bin der masochist.
ich fessel mich an dich,
um diesen schmerz zu spüren.
um mich lebendig zu fühlen.
und bist du weg -
so bleibt nichts.
außer der schmerz.
doch es ist nichts erlesenes daran.

Kommentare:

FOLLOWERS